Archive for Juli, 2010

Kneipp – Wassertreten improvisiert

Ich gehöre zu den Unglücklichen, denen bei der Hitze die Beine anschwellen. Stützstrümpfe sind bei 35 Grad aber auch nicht so der Hit. Nach dem langen Winter genieße ich auch gern das helle Sommerlicht. Obwohl ich Hitze eigentlich gar nicht vertrage.

Jetzt habe ich eine tolle Lösung für mich gefunden: Ich habe mir im Baumarkt einen rechteckigen Mörtelkübel besorgt (Kostenpunkt 5,99 €) und ihn an eine schattige Stelle am Haus gestellt (davor einen Sonnenschirm) . Mit dem Gartenschlauch wird der Kübel mit eiskaltem Wasser gefüllt – und dann geht es ans Wassertreten.

An der Fensterbank etwas oberhalb halte ich mich fest.

Eine genaue Anleitung dazu 8und für andere Kneipp- Anwendungen finden Sie hier .

Durch das Wassertreten kommen die Venen in Schwung, und die Kühle hält für den ganzen Körper auch bei hohen Temperaturen eine bis zwei Stunden an. (Und wenn ich einfach nur faul sein will, stelle ich einen bequemen Stuhl an die Wanne, halte die Beine mindestens 15 Minuten ins Wasser und lese). Dann mit nassen Füßen in die Badelatschen und die Verdunstungskälte genießen.

Abends werden die Gießkannen für den Garten aus dem Kübel gefüllt, und am nächsten morgen gibt es frisches kühles Wasser.

Wenn Sie eine Badewanne im Haus haben, können Sie das natürlich auch darin machen – aber bitte gut festhalten!

Viel Spaß!

8. Juli 2010 at 17:08 Hinterlasse einen Kommentar


Richtungswechsel Ebook und Taschenbuch

Tagebuch

Zufall/ Synchronizität

Das kann doch kein Zufall sein - als Taschenbuch und jetzt als Ebook

Spaziergang als Ebook

Schreiben Sie Ihre Biografie oder interviewen Sie Ihre Verwandten!

Spaziergang als TaBu

Auch ein schönes Geschenk!
Juli 2010
M D M D F S S
« Mai   Aug »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Feeds