Kultur 1: Film „Das weiße Band“

8. Oktober 2011 at 13:48 Hinterlasse einen Kommentar

Anfang dieser Woche lief in der ARD der preisgekrönte Film „Das weiße Band – eine deutsche Kindergeschichte“ von Michael Haneke. Er gewann 2009 die „Goldene Palme“ bei den Filmfestspielen in Cannes.

Der Film spielt Anfang des 20. Jahrhunderts kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges in der bedrückenden Atmosphäre eines norddeutschen Dorfes. Rigide „fromme“ Erziehungsmethoden, geheimnisvolle Überfälle auf Kinder, Verschwinden von Dorfbewohnern … nein, dies ist kein Krimi, sondern eine faszinierende  Sozialstudie.

In einer Großstadt aufgewachsene Freunde, mit denen ich über diesen Film sprach, meinten, das sei ja nun alles lange her. Aber ich, in einem Dorf in Norddeutschland aufgewachsen, erkenne doch vieles wieder – bis in die fünfziger Jahre hinein war die dörfliche Atmosphäre im Emsland in vielem ähnlich wie in diesem Film. Und das Bewußtsein „Dresche“ vom Vater zu kriegen, wenn man nicht „artig“ war, oder „Haue“ angedroht zu bekommen – das war für viele Kinder damals noch Alltag. Die liebevolle Zärtlichkeit dagegen, die meine Geschwister und ich zu Hause erfuhren, war im Vergleich zu vielen anderen Familien etwas sehr Besonderes.

Welch einen Umbruch dann die sechziger und siebziger Jahre bedeuteten, begreift man anschaulich, wenn man diesen Film ansieht! Wenn Sie sich für die Hintergründe des Films interessieren:

Ausführliche Informationen finden Sie bei Wikipedia

Im Moment (vermutlich bis incl. 9. Oktober) können Sie den Film noch in der ARD-Mediathek sehen. Aber nur von 20.00 Uhr  bis 6.00 Uhr. Denn: „Diese Sendung ist für jugendliche unter 12 Jahren nicht geeignet“, heißt es auf der Website der ARD.  Auch heute noch erfahren viele Kinder häusliche Gewalt und falsch verstandene“Erziehung“. Aber sehen dürfen sie diesen Film nicht …

Der Film hat Überlänge und berührt tief. Nehmen sie sich also Zeit dafür. Klicken Sie hier:

Link ARD Mediathek „Das Weiße Band“

Und wenn sie nicht so viel Zeit haben oder der Film in der ARD- Mediathek nicht mehr zu sehen ist, schauen Sie sich den Filmausschnit bei youtube an:

Und zu guter Letzt: Es gibt den Film auch auf DVD

Advertisements

Entry filed under: Alltag, Angst, Dorf, Erinnerung, Erziehung, Familie, Kinder, Verantwortung. Tags: , , , , , , .

Reiche Ernte … Kultur 2: Ausstellung Bernd Spriewald in Bad Essen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Richtungswechsel Ebook und Taschenbuch

Tagebuch

Zufall/ Synchronizität

Das kann doch kein Zufall sein - als Taschenbuch und jetzt als Ebook

Spaziergang als Ebook

Schreiben Sie Ihre Biografie oder interviewen Sie Ihre Verwandten!

Spaziergang als TaBu

Auch ein schönes Geschenk!
Oktober 2011
M D M D F S S
« Aug   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Feeds