Störche in der Mittagspause

10. September 2012 at 16:53 Hinterlasse einen Kommentar

Statt Mittagsschlaf gab es heute Storch- und Möwen- Fotos:  Elf Störche hatten sich in unserem Dorf niedergelassen, umgeben von einer großen Schar Möwen. Der Acker war teilweise schon gepflügt, und der Tisch schien reichlich gedeckt. Einem Storch reichte das wohl nicht: Er flog auf das begrünte Dach eines benachbarten Carports und graste dort im Knöterich.

Unser Dorf galt früher als Storchendorf, und auf dem Turm des Feuerwehrhauses steht eine Storchenfigur als Erinnerung daran. Denn wohl seit mehr als 20 Jahren haben sich die Störche aus diesem Bereich von Bad Essen entfernt. Nehmen wir es als gutes Omen, dass sie jetzt in Sichtweite ihres Denkmals so zahlreich speisen …

Ich war selten von Tieren in freier Wildbahn so beeindruckt und bin dankbar, so etwas im Alltag erleben zu dürfen.

Und, ja, danke der Nachfrage: unsere Frösche im Teich leben noch.

Advertisements

Entry filed under: B 65, Bad Essen, Dankbarkeit, Dorf, Elisabeth Mardorf, Freude, Lebensfreude. Tags: , .

Taschenbuch mit CreateSpace – es ist da! Wieder eine spannende Mittagspause

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Spaziergang als Ebook

Schreiben Sie Ihre Biografie oder interviewen Sie Ihre Verwandten!
September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archive

Feeds