Gedruckte Bücher vs. Ebooks – ein Beitrag zur Buchmesse

8. Oktober 2012 at 11:24 2 Kommentare

Ich gehörte auch zu denen, die Ebooks überflüssig fanden – bin ich doch eine begeisterte Papierguckerin,- fühlerin,-riecherin,-anfühlerin. Ich kann auch an keinem Laden, der schönes Papier und Notizbücher verkauft, vorbeigehen, und in meinem Büro stapeln sich schöne Papiere und Karten aller Art. Bücher ohne Papier – undenkbar!

Ich bin aber auch ein neugieriger Mensch und technikbegeistert und habe sogar auch noch die Geduld, mich in neue Sachen einzuarbeiten. Also musste ich das ja doch probieren mit diesem neuen Ebook-Gedöns.

Und spätestens seit ich meine Handgelenke gebrochen hatte und kaum ein Buch halten konnte, fing ich an, die Segnungen des Ebooks zu preisen. Jetzt lese ich begeistert beides, ebooks UND Papierbücher. Die Buchlandschaft wird sich verändern, sicher. Aber den Untergang des Abenlandes sehe ich nicht. Und als Autorin finde ich die neuen Techniken des Self-Publishing, wie es so schön neudenglisch heißt, wunderbar, habe sie auch schon freudig (und gelegentlich fluchend) selbst genutzt.

ebook

Taschenbuch

Einen klugen Artikel „Andere Form, anderer Inhalt“ zum Thema Ebooks und gedruckte Bücher hat Angela Leinen am 5. Oktober in der TAZ veröffentlicht.

Ein großes DANKE geht an Petra van Cronenburg für diesen Hinweis! In ihrem Blog finden Sie einen sehr ausführlichen Beitrag zu diesem Themenbereich, den ich Ihnen sehr empfehle.

Advertisements

Entry filed under: 2012, bücher, books on demand, Ebooks, Literatur. Tags: , , , , .

KulturKanapees in Bad Essen Schweigen mit Kommunikationsmedien

2 Kommentare Add your own

  • 1. Nikola Hahn  |  10. Oktober 2012 um 00:11

    Ich bin gerade beim Googlen zufällig auf den Beitrag vom Februar gestoßen – manche Dinge lesen sich auch beim zweiten Mal noch wunderbar. Was das eBook angeht, so teile ich Deine Meinung voll und ganz. Ich habe den Kindle mit im Urlaub gehabt, und es war prima! Ein unangestrenges Lesevergnügen – Und außerdem eine prima Möglichkeit, die neuen Manuskripte zu prüfen.

    Was das eBook angeht, bin ich mittlerweile sogar einen Schritt weiter: Ich habe (m)einen Verlag gegründet und bin jetzt im Oktober mit neuen Büchern an den Start …

    Antwort
    • 2. Dr. Mardorf Elisabeth  |  17. Oktober 2012 um 19:35

      Liebe Nikola, Danke für die Blumen 😉
      wordpress hat meine erste Antwort einfach ignoriert. Ich hoffe, jetzt klappt es. Ich wünsche Dir gaaanz viel Erfolg mit Deinem eigenen Verlag! Bist eine vielseitige Frau!

      Antwort

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Richtungswechsel Ebook und Taschenbuch

Tagebuch

Zufall/ Synchronizität

Das kann doch kein Zufall sein - als Taschenbuch und jetzt als Ebook

Spaziergang als Ebook

Schreiben Sie Ihre Biografie oder interviewen Sie Ihre Verwandten!

Spaziergang als TaBu

Auch ein schönes Geschenk!
Oktober 2012
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

Feeds