Kriegs(enkel)kinder und Biographie

8. April 2013 at 11:20 1 Kommentar

Einen interessanten Workshop hält Ingrid Meyer-Legrand am 21. April in Berlin:

Kriegs(enkel)kinder zwischen Stillstand und Rastlosigkeit

Aus der Ankündigung:

„Während sich die einen permanent Topleistungen abverlangen, bleiben andere unter ihren eigenen beruflichen Möglichkeiten, stehen gewissermaßen „auf der Bremse“. Handelt es sich hierbei um spezifische Erfolgs- oder Vermeidungsmuster derjenigen, deren Eltern den Krieg und die Flucht erlebt haben? Wie eng sind die eigenen Muster und die biographischen Erlebnisse der Eltern miteinander verkoppelt? Welchen Hintergrund hat das berufliche Auf-der-Bremse-Stehen? In ihrem Workshop widmet sich Ingrid Meyer- Legrand den tieferliegenden Zusammenhängen und gibt Anregungen, wie Sie Ihren Platz im Leben finden – beruflich und privat.“

Mehr Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung  finden Sie hier (Urania)

Hier finden Sie das Blog von Ingrid Meyer-Legrand

kriegsenkelkinder

(Quelle Foto: Urania)

Das ganze Programm der Veranstaltungsreihe finden Sie hier

Advertisements

Entry filed under: 2013, Beruf, Biografie, Coaching, Familie, Krieg. Tags: , , , , , .

Neues Ebook: „Kreativ leben mit dem Tagebuch“ „Kreativ leben mit dem Tagebuch“ jetzt auch wieder als Taschenbuch

1 Kommentar Add your own

  • 1. Ingrid Meyer-Legrand  |  8. April 2013 um 11:56

    Danke für die Ankündigung meines Workshops, liebe Elisabeth. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Zusammenhänge es gibt zwischen dem Aufwachsen der Eltern in Kriegs- und Flüchtlingszeiten und dem eigenen Vorankommen im Beruf bzw. dem Ankommen im eigenen Leben. Häufig versagen sich die „Kriegsenkel“, also die Nachkommen der Kriegs- und Flüchtlingskinder, aus Loyalität mit dem schweren Schicksal der Eltern dem eigenen Erfolg oder umgekehrt.. sie müssen leisten ohne Unterlass. Dieses Muster erkenne ich häufig auch im privaten Bereich. Sich auf Beziehungen einlassen, bedeutet für sie, etwas leisten zu müssen.
    Sich den Zusammenhang zwischen diesen Besonderheiten im eigenen Leben und den schweren Kindheiten unserer Eltern einmal bewusst zu machen, kann sehr hilfreich sein, wieder in die eigene Kraft zu kommen. Ich freue mich auf den Workshop! Herzliche Grüße, Ingrid

    Antwort

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Richtungswechsel Ebook und Taschenbuch

Tagebuch

Zufall/ Synchronizität

Das kann doch kein Zufall sein - als Taschenbuch und jetzt als Ebook

Spaziergang als Ebook

Schreiben Sie Ihre Biografie oder interviewen Sie Ihre Verwandten!

Spaziergang als TaBu

Auch ein schönes Geschenk!
April 2013
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Archive

Feeds