Archive for März, 2017

Die Solidarität in Lingen funktioniert

In der letzten Woche  bekam eine türkische Familie in meiner Heimatstadt Lingen einen anonymen Brief eines „deutschen Demokraten“, in dem dieser ankündigte, er und seine Freunde  würden wegen Erdogans Politik fortan das Geschäft und den Imbiss der Familie boykottieren. Die Familie ging per Facebook an die Öffentlichkeit und erfuhr in Lingen und bundesweite eine starke Solidarität. Ich bin empört, dass solche anonymen feindseligen Äußerungen von einigen Menschen scheinbar wieder als gesellschaftsfähig angesehen werden. Zumindest sollte dieser Schreiber doch den Mut besitzen, zu seiner merkwürdigen Meinung, die Lingener Mitbürger trifft, zu stehen.

Im Blog meines Lingener Schulkameraden Robert Koop könnt Ihr die Geschichte nachlesen. Danke an Robert, dass ich diesen Artikel übernehmen darf!

Prima Obst und Gemüse (Klick)

Nach der bundesweiten Unterstützung bedankte sich die Familie über Facebook für die viele Unterstützung:

„Hallo ihr Lieben,

erst einmal möchten wir uns recht herzlich bei Allen, für die große Unterstützung bedanken. Wir sind wirklich überwältigt von dem großen Zusammenhalt. Uns haben Hunderte von Kommentaren aus ganz Deutschland erreicht, in denen man uns Solidarität bekundet hat. 99% aller Kommentare bestehen aus wirklich netten und liebevollen Worten, welche die unsinnigen Kommentare in Vergessenheit geraten lassen. In diesem Sinne möchten wir uns kurz zu einigen Kommentaren äußern und diese „Sache“ ein für alle Mal abschließen.

1. Der Großteil dieses Landes denkt anders als der sogenannte „Demokrat“. Wir gemeinsam besiegen solche bösen Anschuldigungen jeglicher Menschen, die meinen Vergangenes mit der Gegenwart zu verbinden.

2. Dies ist kein Fake und auch keine Werbemaßnahme! Nach einer 25 jährigen Existenz, denken wir nicht, dass wir solch eine Werbung benötigen.

3. Wir sind KEINE Sympathisanten irgendeiner türkischen Partei oder irgendeinem Politiker und werden dieses auch nach so welchen Beschuldigungen nicht werden.

4. Dieser Post war nicht dazu da, irgendwelche Gruppen aufeinander zu hetzen. Sondern dieses war lediglich ein informierender Post.

Einen wunderschönen Abend noch und herzlichste Grüße , Ihre Familie Yavuz.“

Liebe Familie Yavuz, ich danke Ihnen, dass Sie an die Öffentlichkeit gegangen sind. Wir alle müssen gegen solche unsäglichen Pseudo-Demokraten die Stimme erheben.

So, und ich werde bei meinem nächsten Besuch in Lingen extra Zeit einplanen, um bei Ihnen einzukaufen.

25. März 2017 at 17:35

Lesung und Diskussion mit Constantin Schreiber in Bad Essen

Das kleine Bad Essen hat oft hochkarätige Veranstaltungen zu bieten –  in dieser Woche gleich zwei Lesungen von prominenten Journalisten und Autoren. Gestern war der neue Tagesschau-Moderator Constantin Schreiber im Schafstall zu Gast, der vor allem durch seine Verbindungen in arabische Länder bekannt wurde.

Er stellte sein Buch „Marhaba, Flüchtling“ vor und stellte sich einer intensiven Diskussion.

Lesen Sie den Artikel des Wittlager Kreisblattes zu diesem wirklich spannenden Abend, an dem neben vielen Bad Essenern auch etliche Flüchtlinge teilnahmen, die in den letzten beiden Jahren hier einen neuen Lebensraum fanden:

„ARD-Redakteur zu Gast in Bad Essen“

Verpassen Sie nicht die kommende Lesung mit der WDR-Journalistin Anne Siegel, in der es um ein Flüchtlings-Schicksal aus Deutschlands unseliger Vergangenheit geht:

„Senora Gerta. Wie eine Wiener Jüdin auf der Flucht nach Panama die Nazis austrickste“ .

7. März 2017 at 15:47


Richtungswechsel Ebook und Taschenbuch

Tagebuch

Zufall/ Synchronizität

Das kann doch kein Zufall sein - als Taschenbuch und jetzt als Ebook

Spaziergang als Ebook

Schreiben Sie Ihre Biografie oder interviewen Sie Ihre Verwandten!

Spaziergang als TaBu

Auch ein schönes Geschenk!
März 2017
M D M D F S S
« Feb   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Feeds