Posts tagged ‘Leichtsinn’

Geht´s nicht noch ein bisschen perverser?

Die offizielle englischsprachige Website des „Japan Atomic Industrial Forum“ hat ein gar herziges Titelbild (klicken sie aufs Bild, dann können sie die Details erkennen):

Eine grüne Welt mit grünem Baum, ein putziges weißes Tierchen im Schnee, überall ein blauer Himmel mit Schönwetter- Wölkchen.
Darunter der Spruch „Atomenergie ohne Kohlenwasserstoff- Emission trägt zur Prävention der globalen Erwärmung bei“. Und dann schließen sich all die Horrormeldungen an, zum Beispiel diese hier, in dem der genaue Status der einzelnen gefährdeten Reaktoren und ein ausgebrochenes Feuer beschrieben wird. Während ich dieses schreibe, höre ich in den Nachrichten, dass die Techniker das Gebäude verlassen müssen, und die Tagesschau schreibt auf iihrer Website:
„Japan steht an der Schwelle zum Super-GAU: Vier der sechs Reaktoren des AKW Fukushima I sind durch Explosionen und Feuer beschädigt, kochendes Wasser gefährdet abgebrannte Kernbrennstäbe, Radioaktivität wurde frei. Der AKW-Betreiber forderte laut Agenturbericht alle Mitarbeiter auf, das Gelände zu verlassen. „.
Ach, wenn Ihnen die armen Menschen in Japan leid tun oder wenn Sie gar Angst bekommen sollten – schauen Sie sich doch einfach das tröstliche Bild des japanischen Atomindustrie-Forums an!
Nein, noch perverser geht es nicht!
Über die beeindruckende Disziplin, mit der die japanische Bevölkerung sich in der Krise bislang verhält, die Vorzüge eines ziviliserten Verhaltenskodex und ausgehebelte Notfallpläne lesen Sie diesen Artikel in der NOZ von S. Lüddemann.
Das aktuelle Link der Neuen Osnabrücker Zeitung finden Sie hier

15. März 2011 at 16:20

Kleine Presseschau: Die NOZ zu „Merkels Restrisiko“

Die Neue Osnabrücker Zeitung hat heute einen erstaunlich deutlichen kritischen Kommentar zu Merkels Atompolitik. Sie können ihn hier lesen: Merkels Restrisiko

Und eine erstaunlich platte Stellungnahme gab der Sprecher der RWE Power AG von sich, die das Emsland- Atomkraftwerk in Lingen (meine geliebte Heimatstadt) betreibt: In Lingen hätte man ja keine Tsunamis wie in Japan. Und in Lingen seien es andere Systeme als in Japan, aber Vor-und Nachteile aufwiegen bringe nichts. Na, prima, dann kann kann ja nichts passieren! Lesen Sie den ganzen Artikel hier

14. März 2011 at 11:27

Bewundernswerte Lebensphilosophie oder Leichtsinn?

Der Blick neben dem Alltag … immer wieder interessante Beobachtungen laufen mir da so über den Weg. Himmelfahrts- Ausflug, Tatort Schloss. Die Schlossgaststätte macht um 11 Uhr auf, die Gäste für das Mittagessen treffen allmählich ein. Wir kommen gegen 11.45 Uhr an. Direkt neben dem Gartenlokal ein sehr hübscher Laden, man kommt direkt am Eingang vorbei. „Andenkenladen“ passt nicht- es werden sehr geschmackvolle Papeterie- Sachen angeboten (ja,ja, auch meine geliebten Tagebücher in allen Variationen), schöne Bücher, Karten, Tassen, lauter geschmackvolle Dinge. Das kann ich durch das Schaufenster sehen.

Ich sehe aber auch das Schild an der Tür: Mittagspause ab 12 Uhr. (lesen Sie weiter …)

Continue Reading 22. Mai 2009 at 00:14


Richtungswechsel Ebook und Taschenbuch

Tagebuch

Zufall/ Synchronizität

Das kann doch kein Zufall sein - als Taschenbuch und jetzt als Ebook

Spaziergang als Ebook

Schreiben Sie Ihre Biografie oder interviewen Sie Ihre Verwandten!

Spaziergang als TaBu

Auch ein schönes Geschenk!
Februar 2020
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

Archive